Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

1
(4 Einträge total)

#4   Simone R.18.01.2013 - 05:31
Guten Tag, vielen Tag für die so lieb verpackten Bachblüten die Mia und ich kürzlich gewonnen haben

#3   Christina SchmitzE-MailHomepage07.09.2012 - 16:52
Hallo Liebes!!!
Ich fühle mich geehrt als erste Empfehlung auf Deiner Seite stehen zu dürfen Vielen Dank dafür!!!!

Deine Homepage gefällt mir sehr gut, man merkt einfach, dass Du Dir sehr viel Mühe machst und mit gaaaaaaz viel Liebe ans Werk gehst! Eben genauso wie bei deiner Arbeit.

Egal ob Mensch oder Tier, bei Dir ist jeder gut aufgehoben!!!!

Ich wünsche Dir für Deinen neuen beruflichen Werdegang alles Gute!!!

Ich drück Dich!!!!

*dickes Bussi*

Christina

#2   PediE-MailHomepage01.09.2012 - 08:48
Wow..tolle informative Seite.. da muss ich in Ruhe nochmal wiederkommen und ganz genau lesen
Viel Erfolg weiterhin
Knuddelz
Pedi

#1   Jasmin SchornE-Mail31.08.2012 - 20:53
Hallo zusammen,

erstmal möchte ich ein Kompliment für die tolle homepage aussprechen! Sehr schön und übersichtlich gestaltet.

Ich wollte kurz von meinen Erfahrungen mit der Homöopathie berichten. Zunächst muss ich sagen, dass ich ein sehr skeptischer Mensch bin und bis vor Kurzem mit der Kräuterhexerei nicht viel anfangen konnte.

Im März diesen Jahres hatte meine Stute ein trähnendes und offensichtlich entzündetes Auge. Leider ist sie sehr sehr empfindlich am Kopf und jeglicher Versuch ihr eine Salbe oder Tropfen in die Augen zu verabreichen scheiterte kläglich

Als ich Silvia Ritterbach ,so ganz nebenbei mein Leid klagte, fragte Sie mich, ob ich es denn schon mal mit Allium Cepa versucht hätte?! Nachdem ich sie etwas ratlos angesehen habe erklärte Sie mir, das die Behandlung über eine einfache Eingabe in den Mund über die Schleimhäute erfolgt und Allium Cepa speziell zur Behandlung der Augen genutzt werden kann.

Nun gut, dachte ich ... hast eh nichts zu verlieren, schmeisste dem riesigen Tierchen mal ein paar Kügelchen ein ...ich glaube es dauerte etwa drei Tage, da traute ich meinen eigenen Augen nicht. Das Auge war deutlich trockener und auch die Rötung ist stark zurück gegangen. Das Auge hatte sich in wenigen Tagen vollständig erholt. Ich war so happy und musste dann natürlich zugeben, dass meine anfängliche Skepsis völlig unnötig war.

Also gerade Pferdebesitzer mit "Problempferden" wie meinem, kann ich solche Methoden nur weiterempfehlen.

Vielen Dank für den tollen Ratschlag, ich werde ab jetzt wohl öfter erstmal in der Homöopathie nach Hilfe suchen!!!!

Liebe Grüße

Jasmin Schorn

1
(4 Einträge total)


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!